Außenleuchten der Cenator® Kollektion

Haus und Garten im rechten Licht präsentiert, sorgen für einen ansprechenden Ersteindruck. Gut positionierte Lichtquellen sind nicht nur eine Aufwertung des Außenbereiches, sondern erhöhen die Orientierung und somit auch die Sicherheit im Dunkeln. Mit der Auswahl der Außenbeleuchtungen kann man den individuellen Stil von Haus und Grundstück betonen, hervorheben und ansprechend präsentieren. Hierfür stehen im Handel eine Vielzahl an Leuchtenangeboten zur Auswahl. Aussenleuchten.com präsentiert in ihrer Übersicht eine Kollektion von Edelstahlleuchten für Haus und Garten, die verschiedene Stilrichtungen beinhaltet. Das Sortiment bietet Leuchten im modernen Design von minimalistisch bis hin zu halbrunden geschwungenen Formen. Die Produkte der unterschiedlichen Design-Linien lassen sich zu optisch passenden Ensembles kombinieren. Nur ein Beispiel ist dabei die Kombination einer Edelstahl-Wandleuchte, einem Designer-Briefkasten sowie einer großen Hausnummernleuchte im Eingangsbereich. Die Kombinationsmöglichkeiten sind dank des verwendeten optisch gleichen Edelstahles kaum begrenzt.

Die richtige Produktzusammenstellung sorgt für einen harmonischen Gesamteindruck

Perfekt zueinander passend, vermittelt diese Produktzusammenstellung einen harmonischen Gesamteindruck am Haus. Edelstahlleuchten kann man ideal mit anderen vorhandenen Bauelementen aus diesem Material wie Hauseingangstüren, Handläufen an Treppen sowie Türgriffen kombinieren. Edelstahl ist farblich recht neutral und sieht bei jeder Fassadenfarbe gut aus. Somit fügen sich Außenleuchten und Hausnummern aus Edelstahl angenehm in das Gesamtbild einer Hausfassade ein. Die Beleuchtung sollte durch geeignete und gut platzierte Außenlampen schon bei der Bauplanung von Hausneubau oder Hausumbau mit berücksichtigt und die dafür erforderliche Stromzuführung praktischerweise bereits vor der Installation geplant und verlegt werden. Bauliche Gegebenheiten für die Außenleuchten nachträglich zu verändern, bedeutet zusätzliche, und in diesem Fall, vermeidbare Kosten. Grenzt der Garten unmittelbar an das Haus, kann die Außenbeleuchtung gleich als Gesamtkonzept geplant werden. In jedem Fall sollte an eine direkte oder indirekte Beleuchtung von Einfahrten, Terrassen und Gehwegen gedacht werden. So wirkt eine gute Beleuchtung von Haus und Garten durch Wandleuchten und Wegeleuchten auch auf einem sehr großen Grundstück wie aus einem Guss. Das Ergebnis einer guten Beleuchtung durch Design-Leuchten im Außenbereich kann man im Außenlampen-Onlineshop an Beispielen ausführlich begutachten.

Bauformen von Außenbeleuchtung

Außenleuchten für die Wandmontage werden am meisten genutzt
Wandaußenleuchten werden heute meistens genutzt

Außenleuchten sind heute in verschiedensten Bauformen erhältlich. Die Form der Außenbeleuchtung richtet sich nicht nur nach ästhetischen Aspekte, sondern unter anderem auch nach der Montageart und dem Montageort. Natürlich ist der Baukörper der Außenlampen und dessen Dimensionierung dafür verantwortlich, dass die Lichtausbeute nicht nur dekorativ, sondern auch effektiv ausfällt. Wand- und Deckenleuchten sind zum Beispiel flach gehalten, Wegeleuchten von der Bauform dagegen höher, um eine gute Ausleuchtung zu erzielen. Auf die Bauformen und das Designe der Außenleuchten wollen wir im folgenden Text eingehen. Mehr Informationen dazu finden Sie auch mit Leuchten-Magazin.

Außenleuchten für die beliebte Wandmontage

Mit einer modernen Außenleuchte für die Wandmontage erstrahlt jedes Haus in einem guten Licht. Mit solch einer Leuchte ziehen die schöne Terrasse oder Veranda, die gemütliche Gartenlaube, der hübsch bepflanzte Balkon oder der gepflegte Garten die Blicke auf sich. Durch hochwertige verarbeitete Außenleuchten für die Wandmontage entsteht eine spezielle Atmosphäre. Vor allem im Bereich des Hauseingangs muss auch im Dunkeln alles deutlich erkennbar sein. Für die Sicherheit der Gäste ist mit einer Außenleuchte mit einem Bewegungsmelder oder mit einer Wandleuchte, die an einen Dämmerungsschalter gekoppelt ist, gesorgt. Gäste werden so sicher zur Haustür geführt und Hindernisse, wie Treppen, sind keine Gefahr. Praktisch sind z.B. Hausnummer-Beleuchtungen, die eine gute Orientierung bieten. Solche Außenleuchten sind in einer Vielzahl von Materialien erhältlich, zum Beispiel Aluminium, Edelstahl und weitere Metalle. Einige der Außenleuchten an der Wand funktionieren auch als  praktische Wandstrahler. Sie leuchten gleichzeitig nach unten und oben und werfen interessante Lichtspiele auf die Hausfassade.

Die freistehenden Außenleuchten

Außenleuchten bestehen aus diversen Materialien, wie Messing, Kupfer, Edelstahl oder lasiertem Holz. Diese Materialien müssen jedes Wetter aushalten. Eine energieeffiziente und attraktiv wirkende Außenbeleuchtung ist nicht nur in Privathaushalten bedeutsam, sondern auch an öffentlichen Plätzen und in kommunalen Einrichtungen. Sie strahlen Modernität, Lebendigkeit und Urbanität aus. Freistehende Außenlampen versorgen die Einkaufs- und Flanierstraßen in großen Städten sowie die Fahrbahnen und Fußgängerwege in der Dunkelheit mit Licht. So haben Fußgänger ein höheres Sicherheitsgefühl. Manche Produzenten bieten Photovoltaik- und LED-Leuchten als Alternative zur klassischen Straßenlampe an. Im Freien werden häufig Fluter oder Strahler genutzt. Eine Open-Air-Veranstaltung oder ein Sportstadion kann so mit sehr leistungsstarker Beleuchtung ausgestattet werden. Diese Scheinwerfer sind meist Natriumdampflampen oder Metalldampflampen. Die klassische freistehende Außenbeleuchtung ist, z. B. als Wegeleuchte, im privaten Bereich zu finden.

Einbaustrahler für den Außenbereich

Schöne Hauswände müssen nicht versteckt werden. Einbaustrahler im Außenbereich erfüllen gleich mehrere Zwecke. Zum einen erzeugt Licht einen höheren Komfort und zweitens ist es mit einem gut beleuchteten Eingangsbereich nicht nur angenehmer, seine Einkäufe ins Haus zu tragen. Für mehr Sicherheit ist ebenfalls gesorgt, denn mit genügend Licht übersieht man keine Treppenstufen. Auch in Hinblick auf mögliche Einbrecher erhöht sich das Sicherheitsgefühl, die diese sich gern im Dunkeln verbergen. Schlussendlich schafft Licht aber eine angenehme Stimmung. Einbaustrahler setzen hübsche Akzente am Hausdach, auf der Veranda oder auf Wegen. Im Handel gibt es Spots und Wandfluter aus Edelstahl, Aluminium, Kunststoff, verschiedenen Metallen und Glas. Edelstahl ist auch bei Einbaustrahlern immer noch der beliebteste Werkstoff. Zu Außenbeleuchtungen, wie den Einbaustrahlern, finden Sie Beispiele im Leuchten-Magazin.

Außenlampen für die Deckenmontage

Häufige Außenleuchten sind Sockelleuchten, Mastleuchten, Wegeleuchten oder Pollerleuchten. Deckenleuchten kennt man vorwiegend als Beleuchtung für Wohnräume, aber sie werden auch draußen im Außenbereich genutzt. Carports, Pavillons, Vordächer und der Eingangsbereich des Hauses erhalten so eine stilvolle und wetterfeste Außenbeleuchtung. In der Dunkelheit strahlen diese kaum wahrnehmbaren Deckenleuchten ein angenehmes Licht aus und sehen auch im Wintergarten oder auf der Terrasse mit Überdachung gut aus. Deckenleuchten werden meistens als indirekte Lichtquelle genutzt. Die Deckenleuchte für den Außenbereich sollte je nach ortsüblicher Wetterlage gegen Feuchtigkeit sowie Schmutz geschützt sein und die entsprechende Schutzart aufweisen. Häufig sind Außendeckenleuchten unterhalb von Dächern angebracht und sind von der Witterung weniger beeinträchtigt. Die Schutzart ist auch hier zu beachten.

Wo kann man moderne Außenleuchten kaufen?

Unbeleuchtete, dunkle Wege sind nicht nur unangenehm, sondern vor allem eine Unfallgefahr. Wenn es draußen dunkel ist, sind in den, vom Menschen besiedelten Räumen, Beleuchtungen unabdingbar. Hier kommen Außenbeleuchtungen zum Einsatz. Von ihnen gibt es viele verschiedene Arten, die, je nach Bedarf, verwendet werden können. Während Außenbeleuchtungen in dafür vorgesehenen Fachgeschäften fast immer erhältlich sind, gibt es sie auch in Supermärkten und anderen Geschäften mit Non-Food-Produkten, die sie unter der Rubrik "Sonderangebote" anbieten und wo die Artikel nur vorübergehend und auch nur in sehr begrenzter Menge erhältlich sind. Zu den verschiedenen Produkten in Sachen Außenleuchten zählen z. B. die klassischen Außenlampen mit und ohne Bewegungsmelder, Gehweg- und Terrassenleuchten, Außenstrahler, Wegeleuchten, Gartenleuchten, Hauswandleuchten, Mastlampen, Hausnummernleuchten, Erdspieße, Solarlampen, Stehleuchten, Einbaulampen, LED-Streifen, Fassadenleuchten und vieles mehr. Für alle Kunden, die diese Beleuchtungsmöglichkeiten recht schnell benötigen und nicht auf Sonderangebote in Supermärkten und Kaufhallen warten können, gibt es neben den Fachgeschäften vor Ort, zu denen neben den klassischen Lampenläden auch Baumärkte, Eisenwaren-Händler, Elektro-Fachhändler oder Fachwerkstätten gehören, auch den spezialisierten Online-Handel. Darüber hinaus bieten der Großhandel und Werkverkäufe der Hersteller gute Alternativen.

Außenbeleuchtungen - eine Frage der Qualität

Wichtig bei jedem technischen Gerät ist jedoch die Zusage, dass im Falle eines Defektes die Lampe umgetauscht oder bestimmte Teile reparier- oder ersetzbar sind. Auf diese Produkte spezialisierte Händler können einen Nachkauf meistens eher garantieren als Märkte, in denen diese Lampen nicht zum Standard-Sortiment gehören. Auch wer sich für den Kauf im Internet interessiert, sollte diese Fragen vorab klären. Der Kauf von Außenleuchten im Internet ist dabei ebenso gut wie der Kauf der Produkte vor Ort, da die meisten Anbieter sind, die selbst zu den Fachhändlern gehören und ihre Waren zusätzlich auch online anbieten. Bei vielen Händlern ist der Verkauf bestimmter Produkte, wie hier z. B. der Verkauf von Lampen für den Außenbereich, zu einer jahrelangen Tradition geworden. Der Kauf der Lampen bei derart erfahrenen Händlern bietet natürlich sehr viele Vorteile, da diese sich aus ihrem Erfahrungsschatz sowie den guten Händlerbeziehungen gegenüber den Zulieferern bedienen können. Diesen Erfahrungsschatz können sie dann auch an ihre Kunden weitergeben. Grundsätzlich ist es so, dass jeder Grundstücks-Eigentümer dafür Sorge zu tragen hat, dass dunkle Wege oder Treppen usw. nicht zu einer Gefahrenquelle werden.

Voraussetzungen für eine lange Nutzungsdauer der Außenlampen

Für Außenleuchten gelten darüber hinaus besondere Voraussetzungen, da sie wegen ihres Gebrauches unter freiem Himmel auch besonderen Bedingungen, z. B. in Bezug auf Schmutz, Wasser oder Feuchtigkeit ausgesetzt sind und deshalb den sogenannten IP-Schutzklassen-Standard entsprechen müssen. Diese Normen bei den Schutzklassen gibt es selbstverständlich auch, wenn die Lampen als Angebote oder als Sonderposten im Supermarkt angeboten werden. Ob sie jedoch die richtige Lampe für die jeweilige zu beleuchtende Stelle sind, können Supermärkte, die keine Fachmärkte sind, nur sehr selten beantworten. Demnach bietet es sich in der Regel an, genau zu wissen, welche Außenbeleuchtung es sein soll und welche Voraussetzungen dafür notwendig sind. Diese wichtigen Voraussetzungen sollte man sowohl beim Kauf im Fachhandel, als auch bei der Suche nach geeigneten Außenlampen im Internet beachten.

Luxus-Außenleuchten aus Edelstahl in Premium-Qualität

Freistehende Außenleuchte aus Edelstahl mit Hausnummer in Luxusausführung
Freistehende Außenleuchte in Luxusausführung

Premium-Qualität bedeutet, dass eine Luxus-Außenleuchte in jedem Bereich hochwertig ist. Das betrifft sowohl das verwendete Material als auch technische und optische Aspekte. Die Fachberatung und der Service müssen ebenfalls höchsten Ansprüchen genügen. Im technischen Bereich können diese besonderen Außenleuchten, z. B. mit hochwertigen Bewegungsmeldern, punkten. Zudem sind sie sehr lichteffizient, da hier Leuchtmittel und -körper optimal aufeinander abgestimmt wurden. Beim Design sind ebenfalls Spitzenleistungen zu erwarten. Voraussetzung dafür ist die Wahl des optimalen Materials. Modern, elegant und trendig wirken Außenleuchten mit einem Gehäuse aus Edelstahl. Neben der hochwertigen Optik von Luxus-Außenleuchten aus Edelstahl in Premium-Qualität zeichnen sich diese durch ihre Korrosions- und Temperaturbeständigkeit und damit Langlebigkeit aus. Aluguss bietet z. B. in Schwarz-Silber, Schwarz-Bronze, Altmessing oder Braun-Rostfarben unterschiedliche Optiken und strahlt eine eher rustikale Atmosphäre aus. In dieser Bandbreite kann stets die Außenleuchte gefunden werden, die sich bestens in das Gesamtbild des Hauses einpassen wird. All diese Modelle haben eine individuelle Optik und können zudem für besondere Lichteffekte sorgen. So kann mit einer Leuchte ein ganzer Eingangsbereich akzentuiert werden. Im Luxus-Bereich der Außenleuchten ist aber auch im Bereich der Produktgruppen selbst ein sehr hohes Niveau zu finden. Es gibt ganze Modell-Linien, die ein Design in verschiedenen Ausführungen in sich vereinen. Damit lassen sich Wand- und Standleuchte perfekt aufeinander abstimmen. Das Licht kommt aus unterschiedlichen Höhen, aber das Design ist dasselbe. Die Optik wird damit sehr harmonisch und auch hochwertig gestaltet.

Kombinationsmöglichkeiten und Modellauswahl der Außenbeleuchtungen   

Ein festes Außenleuchten-Sortiment sorgt zudem dafür, dass später einzelne Leuchten leicht ausgetauscht werden können. Damit ist das gewünschte Design auf eine lange Lebensdauer ausgerichtet. Beim Service ist im Bereich der Luxus-Außenleuchten ebenfalls sehr viel zu erwarten. Der Hersteller hat schließlich eine lange Erfahrung und kann beste Referenzen vorweisen. Das beginnt schon beim ersten Schritt, denn bei der Auswahl hilft geschultes Personal. Die Leuchten werden dafür in einer Ausstellung oder im Onlinemagazin präsentiert. Damit wird die Auswahl besonders leicht gemacht. Die umfängliche Beratung hilft auch dabei, die geeignetste Leuchte aus den besten Materialien zu finden. Dabei sind vor allem die Materialstärke und eine hohe Funktionalität im Fokus. Mit Hilfe des Fachpersonals kann ebenfalls die Ausstattung der Leuchte genau abgestimmt werden. Mit oder ohne Sensor, mit oder ohne Bewegungsmelder - all diese Fragen lassen sich bereits bei der Vorauswahl der Außenleuchte kompetent klären. Zu einem umfassenden Service beim Hersteller von Luxus-Leuchten gehört auch die Möglichkeit, verschiedenste Ersatzteile für die Außenbeleuchtungen nachkaufen zu können. Diese hochwertigen Leuchten und Strahler bringen zwar eine Garantie mit, aber wenn diese abgelaufen ist, kann der Reparatur-Service gute Dienste leisten. Die schadhafte Leuchte wird einfach eingeschickt und kann dann vom Fachpersonal repariert werden. So ist die, zur Reparatur eingeschickte, Beleuchtung innerhalb kürzester Zeit wieder in Topform und nutzbar.

Hochwertige Außenleuchten werden auch so bezeichnet:

  • Exklusive Außenleuchten
  • Außenlampen in Luxus-Ausführung
  • Designer-Außenleuchten
  • Premium-Außenbeleuchtung
  • Edle Außenbeleuchtung
  • Qualitäts-Außenlampen

Materialien und Eigenschaften von Außenleuchten

Ob im Vorgarten, an der Hauswand oder auf der Terrasse: Außenleuchten spenden in der Dunkelheit nicht nur ausreichend Licht, sondern werten den Außenbereich auch optisch deutlich auf. Jedoch sollten die Leuchten aus hochwertigen und langlebigen Materialien gefertigt sein, damit sie den stetig wechselnden Witterungsverhältnissen zuverlässig standhalten können. Die wesentlichsten Leuchten-Bauformen für den Außenbereich sind Wandleuchten, freistehende Außenlampen und Einbaustrahler. Mehr dazu in den folgenden Abschnitten und im Außenleuchten-Magazin mit vielen nützlichen Gestaltungsbeispielen. 

Außenleuchten - aber bitte robust und absolut wetterfest

Grundsätzlich müssen Außenleuchten aus besonders robusten und langlebigen Materialien gefertigt werden. Nur so können sie Niederschlägen, Sturm, salziger Luft, Sonneneinstrahlung, Luftverschmutzung, besonders heißen Temperaturen sowie eisiger Kälte zuverlässig trotzen und werden die Außenanlage über Jahre hinweg bereichern. Außenleuchten werden u. a. aus Metall (Edelstahl und hochwertiges Aluminium), Kupfer und den Kupfer-Zink-Legierungen Bronze und Messing sowie aus verzinktem Schmiedeeisen und Gusseisen gefertigt. All diese Materialien überzeugen durch ihre Rostfreiheit und schützen zusätzlich den eigentlichen Leuchtkörper. Dieser ist oftmals von hochwertigem Opalglas umgeben, das meist in dreischichtiger Ausführung eingesetzt wird und durch seine intensive Leuchtkraft überzeugt. Eine besondere Gestaltungsart dieses Glases, gepaart mit einer außergewöhnlichen Lampengestaltung, wird jeden Außenbereich zu einem wahren Kunstwerk machen. Beim Kauf einer Außenleuchte sollte demnach auf einen besonders robusten Baukörper (z. B. aus Edelstahl) geachtet werden, dessen Material eine ausreichende Stärke aufweist. Denn nur eine stabile Leuchte kann den äußeren Einflüssen langfristig standhalten und dem Besitzer über Jahre hinweg Freude bereiten. Ein Direktkauf vor Ort kann die Kaufentscheidung deutlich vereinfachen, weil hier die Maße und auch das Gewicht der einzelnen Leuchte direkt begutachtet und ggfs. nach Alternativen gesucht werden kann. Beim Onlinekauf hingegen sollte der Kunde unbedingt auf die Produktangaben der einzelnen Außenlampen achten, da nur so eine objektive Beurteilung der jeweiligen Leuchte möglich ist. Zusätzlich sollte beim Kauf von Außenleuchten ausschließlich auf deutsche Produkte zurückgegriffen werden. Denn im Rahmen der deutschen Produktion müssen vorgegebene Standards berücksichtigt und umgesetzt werden, so dass die Leuchten bereits eine gewisse Grundqualität aufweisen. Diese technische Qualität kann dann durch optische Ergänzungen des Baukörpers noch optimiert werden.

Außenleuchten als optische Bereicherung der Außenanlage

Kaum ein anderes Accessoire prägt die Außenanlage derart mit wie die Außenleuchte. Während sie in der Dunkelheit für ausreichend Licht sorgt und somit zudem als Einbruchschutz eingesetzt werden kann, wird sie den Outdoor-Bereich auch bei Tag optisch deutlich aufwerten. Große Dimensionen des Leuchtkörpers und extravagante Ausführungen des Baukörpers sorgen für ganz besondere Leuchten, die sowohl bei den Besitzern als auch bei Gästen für staunende Blicke sorgen werden. Aufgrund der Vielzahl an Leuchten gibt es für nahezu jeden Gestaltungstyp passende Produkte, so dass für jedes Grundstück die optimalen Außenleuchten zu finden sind. Minimalistische Außenbeleuchtungen in einem modernen, schnörkellosen Design sind zur Zeit sehr beliebt. Selbstverständlich lassen sich die Außenleuchten durch passendes Zubehör individuell ergänzen. Neben Bewegungsmeldern können auch Dämmerungsschalter eingesetzt werden. Doch auch hierbei gilt: Die Artikel sollten ebenso robust und spritzwassergeschützt konzipiert sein, damit sie ihre Dienste zuverlässig und langfristig ausführen können. Bei der Befestigung sämtlicher Außenbeleuchtungen darf die spezielle Schutzschicht der Oberfläche nicht beschädigt werden. Denn nur so kann garantiert werden, dass der gesamte Materialkern vor eindringender Feuchtigkeit sicher geschützt ist und keine Korrosion entstehen kann. Daher eignen sich Außenlampen aus Edelstahl in besonderer Weise und werden ihren Charme und ihre Schönheit auch bei besonderen Witterungsverhältnissen zuverlässig beibehalten.

Stilrichtungen und Designs von Außenlampen

Designer-Außenleuchten im schlichtem Still als freistehende Variante
Designer-Außenleuchten in einem schlichten Stil

Außenlampen gibt es in unterschiedlichen Stilen, Funktionen und Materialien. Egal, ob für die Veranda, die Terrasse, die Gartenlaube, die Außensauna oder den Eingangsbereich gibt es moderne Vintage-Lampen, industrielle, klassische, ländliche, sowie Lampen im zeitgenössischen Design. Das traditionelle Design passt sowohl zu Häusern im klassischen, als auch im modernen Stil. Ein Stil-Mix ist immer möglich, egal, ob auffällige nostalgische Lampen, moderne, runde oder klassisch eckige, aus Bronze, Aluminium, Kupfer, Edelstahl und weiteren Materialien. Wer keinen Stil-Mix mag und lieber alles einheitlich haben möchte, kann auch alle Elemente im Außenbereich seines Hauses aufeinander abstimmen. Dabei kann es Sinn machen, sich für ein Material zu entscheiden und z. B. eine Leuchte aus Edelstahl passend zum Briefkasten, zu Hausnummer und Türklinke aus Edelstahl zu montieren.

Mit modernen Außenleuchten eine effektvolle Fassadenbeleuchtung erzeugen

Durch moderne Außenlampen lässt sich am besten eine effektvolle Fassadenbeleuchtung erreichen. So wird das Haus in der Nacht zum echten Blickfang. Die Beleuchtung mit modernen Außenlampen unterstreicht den Charakter des Hauses und sorgt gleichzeitig dafür, dass sich nächtliche Besucher besser orientieren können. Eine Fassade lässt sich mit modernen Wandleuchten, z. B. modernen Kugelleuchten, deren Licht nach unten und oben strahlt, sehr stimmungsvoll beleuchten. Das austretenden Licht beleuchtet gleichzeitig die Fassade, als auch den Boden vor dem Haus. Eine Hausfassade kann alternativ zu Wandleuchten auch durch Spots beleuchtet werden, die am Boden angebracht sind. Dafür gibt es spezielle Bodeneinbauleuchten, die ihr Licht nach oben abgeben. Die Lichtkegel dieser Lampen können unterschiedliche Formen haben und erzeugen so unterschiedliche Lichtspiele an der Hauswand.

Effektive Außenbeleuchtung - aber bitte mit Stil

Außenlampen müssen heute neben ihrem dekorativen Charakter vor allem eines sein: robust und wetterfest. Ganz besonders gut eignen sich hier Außenleuchten aus Edelstahl, denn das Material lässt sich leicht reinigen, ist unempfindlich gegen starke Sonneneinstrahlung, hält Niederschläge und Frost aus, ohne seine Form zu verändern. Außenlampen können sowohl an der Wand angebracht, als auch freistehend montiert werden. Nicht immer kommt es auf die Form der Lampe selbst an. Manchmal kann die Lampe auch unauffällig sein und nur durch die Art ihrer Beleuchtung das Haus verschönern. Wer in lauen Sommernächten gerne draußen vor dem Haus sitzt, kann durch besonderes Licht eine stimmungsvolle und außergewöhnlich schöne Atmosphäre schaffen. Um einen gleichbleibenden Leuchteffekt zu erzielen, sollte man nicht nur bei den Außenleuchten auf Qualität setzen, sondern auch bei der Wahl der Leuchtmittel.

Designer-Außenlampen die auch energiesparend sind

In den letzten Jahren sind Designer-Außenlampen mit Bewegungsmelder immer mehr in Mode gekommen. Der Bewegungsmelder kann so ausgerichtet werden, dass sich das Licht automatisch einschaltet, wenn sich jemand dem Haus nähert. Das ist nicht nur für Besucher, sondern auch für die Besitzer des Hauses eine angenehme Sache, denn es verhindert eventuelle Unfälle, die z. B. durch Stolperfallen auf dem Weg zum Haus, passieren können. Neben der Auswahl der richtigen Lampe, ist auch das Leuchtmittel wichtig. Lampen, die viel im Betrieb sind, sollten mit Energiesparlampen betrieben werden. Glühbirnen und Halogenlampen eignen sich nur für einen kurzzeitigen Betrieb oder für eine intelligente Steuerung der Beleuchtung. LEDs sind wahre Alleskönner unter den Leuchtmitteln. Sie sind gleichzeitig energiesparend und können für kurzzeitigen oder langfristigen Betrieb zum Einsatz kommen. LEDs können außerdem besondere Effekte schaffen, indem sie die Farben wechseln. Im Licht-Magazin finden Sie zusätzliche Informationen zu energiesparenden Außenbeleuchtungen.

Das macht eine kostengünstige Außenbeleuchtung aus

Wer die Absicht hat, eine Außenbeleuchtung fürs Haus oder ein anderes Gebäude zu kaufen, informiert sich vorher über entsprechende Angebote, bei denen der Preis eine entscheidende Rolle spielt. Gute Qualität und Nachhaltigkeit sollte jedoch ebenso ausschlaggebend für die endgültige Kaufentscheidung sein. Vermeintlichen Schnäppchen bieten oft nicht die gleiche Qualität, wie Außenbeleuchtungen in einer höheren Preisklasse. Hersteller von Billigprodukten versuchen, bei der Fabrikation der Leuchten so weit wie möglich zu sparen, um den günstigen Preis anbieten zu können. Darunter leidet in den meisten Fällen jedoch die Dimensionierung der Beleuchtung und das Material ist minderwertig. Doch kann ein Preis geboten werden, der wesentlich unter dem von Qualitätsleuchten liegt, da die Produktionskosten für solche Modelle nur einen Teil der Kosten von hochwertigen Außenleuchten ausmachen. Qualitätshersteller bieten oft hochwertige Modelle aus älteren Kollektionen zu günstigen Preisen an. Einige verfügen über Outlets, in denen jeder einkaufen kann oder sie verkaufen direkt über einen eigenen Online-Shop. Auch diejenigen, die sich eher für eine aktuelle Variante mit modernster Funktionalität entscheiden, kaufen am günstigsten direkt vom Leuchtenhersteller. Heutzutage ist es nicht mehr nur gewerblichen Händlern vorbehalten, ab Werk zu kaufen.

Moderne Technik und Leuchtmittel bedeuten geringere Folgekosten bei der Außenbeleuchtung

Geringe Anschaffungskosten tragen häufig dazu bei, dass der Kunde am Ende mit seinen Außenlampen nicht zufrieden ist. Hochwertiges Material ist gerade bei Außenleuchten ein wichtiger Faktor. Und Qualität hat nun mal ihren Preis! Deshalb lohnt es sich, auf ein langlebiges Material und eine hochwertige Verarbeitung zu achten, denn eine Außenleuchte ist der Witterung ausgesetzt und sollte dauerhaft wasserdicht sein. Ein vermeintlich höherer Anschaffungspreis rentiert sich auf lange Sicht, wenn das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Auch vom ästhetischen Aspekt her entsteht bei den billigen Angeboten meisten ein wesentlicher Nachteil. Durch eine zu klein dimensionierte Leuchtfläche ist die Lichtausbeute geringer und die Wirkung der Lampe ist nicht so, wie man es sich erhofft hatte. Außenleuchten tragen nachts zur Sicherheit bei und machen nur dann einen Sinn, wenn sie den geplanten Bereich, beispielsweise vor der Eingangstür, auch sinnvoll ausleuchten können.

Bei Preisunterschieden von Außenleuchten folgendes beachten  

Erfahrungen haben gezeigt, dass Außenlampen von deutschen oder europäischen Herstellern im Vergleich die besten Bewertungen erzielen und auch gute Kundenrezensionen erhalten. In Europa müssen sich Hersteller an feste Qualitätsnormen halten, die der Produktqualität zu Gute kommen. Besonders, wenn man sich dazu entschieden hat, die Außenlampen bei einem Online-Händler zu bestellen, sollte man daher zunächst einen Blick auf den Hersteller werfen. "Made in Germany" ist stets ein Plus, aber auch Modelle aus anderen europäischen Ländern sind empfehlenswert. Solche Leuchten kann man in die nähere Wahl ziehen. Auch bei den europäischen Außenleuchten wird man Preisunterschiede finden. Daher empfiehlt es sich, vor einer endgültigen Kaufentscheidung einen Vergleich der einzelnen Leuchten anzustellen. Im Leuchten-Vergleich gilt es, besonders auf die Maße und das Gewicht der Außenlampen zu achten. Beim Kauf von einem deutschen oder europäischen Händler hat man im Sinne der Nachhaltigkeit außerdem das gute Gefühl, umweltfreundliche Unternehmen mit fairen Arbeitsbedingungen zu unterstützen und zum Erhalt von Arbeitsplätzen in Europa beizutragen. Außenbeleuchtungen, die in Deutschland und anderen Ländern der EU gefertigt worden sind, sollten bevorzugt gekauft werden, denn sie gewährleisten eine hochwertige Qualität des Materials und der Verarbeitung.

Die Montage der Außenbeleuchtung hat auch Einfluss auf die Kosten

Je nachdem, auf welches Leuchten-Modell die Wahl fällt, können zusätzliche und aufwendige Arbeiten, wie Stromkabel verlegen, Bohrarbeiten zur Befestigung am Haus oder Aushubarbeiten zur Aufstellung am Wegrand oder im Garten nötig sein. Das bedeutet zusätzliche Kosten, die den Endpreis in die Höhe treiben, sofern man dafür Firmen beauftragt. Bei Einbauleuchten oder Spezialleuchten, die mit verschiedenen Sensoren ausgestattet sind, kann es aber erforderlich sein, spezialisierte Handwerker mit dem Einbau beauftragen. Trotzdem kann sich eine fachgerechte Installation auf lange Sicht lohnen, um Schäden vorzubeugen. Anschließend können noch Verputzarbeiten anfallen und natürlich müssen auch Stromkabel bis zum Sicherungskasten gezogen werden. Eine solche Anschaffung macht daher nur Sinn, wenn man sich für eine hochwertige Außenleuchte entscheidet, die über etliche Jahre hinaus gute Dienste leisten wird und für die auch Ersatzteile erhältlich sind, so dass die Nutzdauer gesteigert wird. Bei guter Verarbeitung und Qualität der Außenleuchten lassen sich die erhältlichen Ersatzteile problemlos austauschen, ohne dass dabei andere Teile beschädigt werden. Die meisten Hersteller bieten einen Reparaturservice für ihre Produkte an. Sofern es sich nicht um die Behebung elektrischer Schäden handelt, kann ein Ersatzteil unter Umständen auch selbst ausgetauscht werden. Somit erweist sich der höhere Preis am Ende als finanziell günstigere Lösung. Sparen kann man, indem man einfachere Bauformen wählt, oder direkt beim Hersteller einkauft und sich so den Aufschlag der Zwischenhändler spart. Durch die Nutzung energiesparender Leuchtmittel, beispielsweise von Energiesparlampen oder einer LED-Beleuchtung, können ebenfalls Kosten gesenkt werden. Stromsparende und nachhaltige Alternativen zu den herkömmlichen Außenleuchten sind Solar-Außenleuchten. Es ist weniger aufwendig, sie zu installieren und sie schalten sich bei Dunkelheit selbstständig ein.

Montage der verschiedensten Leuchten im Außenbereich

Montage von Außenleuchten an starker Hausdämmung
Montage von Außenleuchten an der Hausdämmung

Von jeher dient die richtige Außenbeleuchtung sowohl der Sicherheit als auch einer schönen Optik und - bis zu einem gewissen Grad - sogar als Status. Demnach deutet eine helle Beleuchtung nicht nur auf eine sichere, sondern auch auf eine funktionelle und schöne Umgebung hin. Gleichzeitig ist die Auswahl, welche Lampe die passende ist, nicht nur von der Optik abhängig, sondern richtet sich zudem danach, wie wichtig eine gute Ausleuchtung bestimmter Bereiche dabei ist. Entsprechend gibt es Außenleuchten verschiedenster Bauformen für die Anbringung an der Hauswand, für eine Montage an der Haustür, als Leuchte für die Garagen-Einfahrt oder als freistehende Außenlampen im Garten, auf der Terrasse bzw. auf dem Balkon. Die entsprechende Auswahl und der richtige Einsatzort der Außenlampen hat dabei natürlich darauf Einfluss, wie gut die jeweilige Stelle ausgeleuchtet wird und welche besonderen Voraussetzungen die jeweiligen örtlichen Gegebenheiten dafür, hinsichtlich der zu erwartenden und der benötigten Lichtausbeute, bieten. Oft geben die Hersteller, die diese Außenleuchten konzipieren, darüber hinaus auch wichtige Hinweise, wie die Lampen montiert werden können und welche Werkzeuge sich für die Montage dieser Leuchten eignen. Bei abweichenden Montagevoraussetzungen geben Leuchtenhersteller, basierend auf ihrer langjährigen Erfahrung, Tipps.

Die Beleuchtung an der Außenwand eines Gebäudes montieren

Dient die Beleuchtung der Außenwand eines Gebäudes neben der Funktion als Lichtquelle, besonders einem dekorativen Zweck, so sollte dabei unbedingt an die ausreichende Beleuchtung des Hauseinganges gedacht werden. Das heißt, dass man das Türschloss problemlos findet und Treppenstufen gefahrlos genutzt werden können, ohne dass ein, nicht gut ausgeleuchteter, Haustürbereich zur Unfallquelle wird. Hier bietet es sich z. B. an, die jeweiligen Leuchten symmetrisch anzuordnen, also ggf. jeweils rechts und links der Haustür oder zentral über dem Eingang. Bei Häusern, die von einem Gartenzaun oder einer Umzäunung des Hofes umgeben sind, eignet sich eine Beleuchtung entlang dieser Einhegung. Auch hier stehen das sichere Geleit und entsprechend gute Ausleuchtung des Weges im Vordergrund. Bei der Montage von Außenleuchten an der Hauswand ist darauf zu achten, dass bei einer dicken Außendämmung Spezialdübel verwendet werden müssen. Die Oberflächen und Glaskörper der Leuchten sollten während des Anbaus geschützt sein, um Schäden zu verhindern. Sind alle Arbeiten abgeschlossen, muss der feste Sitz und die Funktionsfähigkeit der Außenbeleuchtung geprüft werden. Gibt es bei der Montage der Qualitäts-Außenleuchten unvorhergesehene Schwierigkeiten, die zweifelsfrei auf die Leuchte zurückzuführen sind, kann man in den meisten Fällen fundierte und auch schnelle Hilfestellung vom Leuchten-Hersteller bekommen. Auch im Leuchten-Magazin finden Sie einige gelungene und stimmige Montagebeispiele.

Weitere Montagevarianten von wetterfesten Außenbeleuchtungen

Wo diese Leuchten eingesetzt werden, beeinflusst natürlich auch, wie die jeweiligen Leuchten angebracht werden. Für die Beleuchtung des Balkons ist daher die Anbringung der Beleuchtung anders zu planen, als für die Beleuchtung des Weges zum Haus oder entlang des Gartens usw. Während am Gehweg oder im Garten Gehwegstrahler eine gute Möglichkeit sind, hier für Licht und Sicherheit zu sorgen, die man, beispielsweise mit den sogenannten Erdspießen, sehr flexibel und mühelos anordnen kann, eignen sich für Balkone und Terrassen, die unmittelbar an einen Raum des Gebäudes anschließen, z. B. die permanente Anbringung von Außenleuchten. Grund dafür sind die meistens nur kurzen Wege zu den bereits vorhandenen Lichtkabeln für die mühelose Erweiterung dieser Stromkabel. Dienen Außenleuchten auf Balkone und Terrasse vor allem der Wohnlichkeit dieser Bereiche, haben die Lampen, die für Garagen oder Schuppen vorgesehen sind, meistens noch eine Aufgabe als Arbeitslampen. Zusätzlich bieten Bohrschablonen zudem eine Sicherheit für die Anbringung oder die Erweiterung von Außenleuchten. Dagegen sind solarbetriebene Erdspieße völlig einfach und je nach Bedarf an den vorgesehenen Stellen verteilbar, aber in der Regel natürlich auch weniger leuchtintensiv, als strombetriebene Alternativen. Für deren Einsatz wird keine Unterstützung durch den Elektriker benötigt. In allen hier genannten Fällen steht die Sicherheit sowohl bei der Anbringung als auch in Bezug auf den Gebrauch im Vordergrund. Doch selbstverständlich sollen hochwertige Außenbeleuchtungen jeglicher Bauart neben ihrer Funktion auch Ästhetik ausstrahlen und die beleuchteten Orte und Bereiche dekorativ aufwerten.

So werden Außenbeleuchtungen noch genannt:

  • wetterfeste Außenstrahler
  • Lampen für den Außenbereich
  • Wandfluter für außen
  • Leuchten für außen
  • Outdoor-Leuchten
  • Gartenleuchten

Technische Erweiterungen von Außenbeleuchtungen

Unterschiedliche Erweiterungen im Bereich Außenbeleuchtungen zu installieren, ist für den geschickten Anwender kein Problem. Einige Leute sind begeistert von Timer-Funktionen, während andere Nutzer die Standard-Ausführung mit individuellen Erweiterungen bevorzugen. Das wirkungsvolle Licht zu außergewöhnlichen Anlässen ist ein Highlight im Garten. Die Beleuchtung mit einer Zeitschaltuhr nach Belieben zu steuern, finden viele Nutzer ideal. Möglichkeiten sind grundsätzlich vorhanden und realisierbar. Die Kombination mit Zeitschaltuhr, Dämmerungsschalter usw. ist zu berücksichtigen. Grundsätzlich muss die Außenbeleuchtung strapazierfähig und witterungsresistent sein. Dies gilt auch für Kombinationen wie z.B. Standbriefkasten und freistehende Außenleuchten. Nicht jedes Haus ist modern ausgestattet, so dass die Nachrüstung der Außenbeleuchtung ein wichtiges Thema ist. Die komfortable Außenbeleuchtung mit unterschiedlichen technischen Erweiterungen sorgt für flexible und effiziente Einsatzmöglichkeiten.

Außenleuchten mit einem externen oder internen Dämmerungsschalter

Außenlampen mit Dämmerungsschalter sind optimal. Der Dämmerungsschalter reguliert das Licht, es geht automatisch an und aus, abhängig vom Tageslicht und der Dämmerung. Das heißt, die Außenleuchte, die über einen Dämmerungsschalter verfügt, schaltet sich selbstständig ein, wenn sich die gemessene Lichtstärke unter dem, vom Verwender eingestellten, Wert befindet. Diese Einrichtung ist überaus stromsparend, das Licht brennt nicht konstant, sondern nur, wenn es tatsächlich notwendig ist. Der Dämmerungsschalter mit kleinem Fernfühler, der draußen installiert wird, während sich der Melder im Haus befindet, überzeugt viele Anwender.

Außenbeleuchtungen mit einem - in der Leuchte integrierten oder extra - Bewegungsmelder

Die Außenleuchten mit Bewegungsmelder verfügen über einen Sensor. Erhältlich sind Außenbeleuchtungen mit integriertem oder separatem Bewegungsmelder; beide Ausführungen sorgen für geringen Energieaufwand. Das Licht wird automatisch angeschaltet, wenn sich jemand dem Beleuchtungssystem nähert. Diese Beleuchtungsart eignet sich optimal für Bereiche vor der Garage oder auf nicht permanent beleuchteten Gartenwegen. Wie Leuchten ohne Sensortechnik sind auch die mit einem Bewegungsmelder ausgestatteten Außenleuchten in sehr unterschiedlichen Bauformen erhältlich. Es ist nicht erforderlich, dass die Beleuchtung in diesem Bereich kontinuierlich, auch nachts, eingeschaltet ist. Das spart noch einmal einiges an Energiekosten ein.

Außenstandleuchten mit integrierten Außensteckdosen

Außenlampen kombiniert mit Außensteckdosen sind vor allem im Garten oder auf der Terrasse eine praktische Lösung, denn sie bieten Licht und Strom zugleich. Die Stromquelle befindet sich dort, wo sie gebraucht wird. Es muss kein zusätzliches Verlängerungskabel verlegt werden, um elektrische Geräte anschließen und betreiben zu können. Die integrierten Steckdosen dieser freistehenden Außenbeleuchtungen besitzen Abdeckkappen, die diese vor Feuchtigkeit schützen. Die flexiblen Einsatzmöglichkeiten geradliniger und eckiger Außenleuchten sprechen für diese Kombination, denn auch an unzugänglichen Stellen gibt es neben ausreichender Helligkeit, dank der Steckdose zusätzlich noch Strom. Die Außenlampen mit integrierten Außensteckdosen sind meistens aus Edelstahl oder Aluminium gefertigt und damit witterungsbeständig. Der Einsatz von energieeffizienten LEDs ist empfehlenswert.

Außenbeleuchtungen kombiniert mit Zeitschaltuhr

Außenleuchten kombiniert mit Zeitschaltuhr ermöglichen die Regulierung der Helligkeit bei Außenbeleuchtungen, die beispielsweise über einen Bewegungsmelder verfügen. Das Licht wird nur zu den auf der Zeitschaltuhr eingespeicherten Zeiten eingeschaltet. Der Verwender weiß, in welchem Zeitraum Licht benötigt wird. Die gewölbten und halbrunden Außenleuchten mit Dämmerungsschalter sind außerdem mit einer Zeitschaltuhr kombinierbar. Die Beleuchtung für draußen enthält den Bewegungsmelder, der auch unliebsame Personen abschreckt und einen Dämmerungssensor, der für die automatische Einschaltung bei einsetzender Dunkelheit sorgt und verhindert, dass der Bewegungsmelder auch tagsüber aktiv ist. Die Zeitschaltuhr ist zwischen Dämmerungsschalter und Bewegungsmelder umschaltbar.

Außenleuchten mit einer integrierten Hausnummer

Außenlampen mit integrierter Hausnummer werden von vielen Verbrauchern eingesetzt. Die beleuchtete Hausnummer in Verbindung mit der Außenbeleuchtung ist eine nicht zu unterschätzende Orientierungshilfe für Gäste, Taxifahrer, Ärzte usw. Viele Fabrikate verfügen außerdem über einen eingebauten Bewegungssensor. Sobald sich eine Person nähert, schaltet sich die Beleuchtung ein, die Hausnummer ist gut sichtbar. In einigen Gegenden ist es Pflicht, dass die Hausnummern auch im Dunkeln klar und deutlich zu erkennen sind. Die Außenleuchte mit integrierter Hausnummer erfüllt diese Auflage. Jeder Anwender bevorzugt eine andere Variante. Es gibt Leute, die sich für den Dämmerungsschalter entscheiden, während andere Verbraucher den Bewegungsmelder bevorzugen.

Moderne Außenbeleuchtung für die Gestaltung des Außenbereiches - aber bitte passend

Wand- und Standleuchten aus Edelstahl als Leuchten-Set im selben Design
Edelstahl Leuchten-Set im selben Design

Das Angebot an modernen Außenbeleuchtungen ist heute sehr vielfältig, nicht nur was das Material und die Leuchtengröße betrifft. Möchte man z. B. die Hauswand mit verschiedenen Leuchten gleichmäßig gestalten, ist das noch vergleichsweise leicht umzusetzen. In diesem Fall benötigt man einfach nur mehrere Wandleuchten im gleichen Design. Möchte man aber z. B. die Außenleuchten an der Wand, auf der Terrasse und auf Wegen optisch passend oder im selben Design möglichst von einem Hersteller, ist das Angebot für den Kunden meistens schon begrenzter. Denn hier werden ja sehr unterschiedliche Außenlampen-Bauformen benötigt. Die Verwendung von stimmigen Außenbeleuchtungs-Sets kann allerdings das optische i-Tüpfelchen in der Außengestaltung sein, wie z.B. Wand- und Standleuchten im selben Design im Hausumfeld kombiniert. Unter dem Gesichtspunkt betrachtet, kann ein sehr großes Außenleuchten-Sortiment von unterschiedlichsten Herstellern für den Kunden nicht sehr zielführend sein, wenn dieser hier selber versucht, sich die passenden verschiedenen Außenleuchten-Bauformen zu einem Set zusammenzustellen. Manchmal ist weniger auch mehr. Die Qualität der Angebote ist letztlich am entscheidendsten.

Sehr modernes und übersichtliches Außenleuchten-Sortiment

Genau diesen Auswahl- und Kombinationsaspekt berücksichtigt die Cenator®-Kollektion, denn hier sind Außenleuchten aus verschiedenen Designgruppen leicht auswählbar und optisch gut zueinander passend. In modernen Außenleuchten-Kombinationen sind z. B. die Stilrichtungen Stableuchten sowie Kugelleuchten neben leicht gewölbten Formen weit verbreitet. Die Auswahl- und Kombinationsmöglichkeiten sind vielfältig, übersichtlich und so gut nutzbar. Im selben Produkt-Design gehalten, finden Sie hier ebenfalls verschiedenste Design-Briefkästen und Außenleuchten, die sich zu einer optisch passenden Einheit mit Wand- und Standleuchten kombinieren lassen. Im unten empfohlenen Licht-Magazin finden Sie auch zu Beleuchtung-Sets einige schöne und gelungene Montage-Beispiele, ergänzt mit einer ausführlichen Beschreibung. Diese können Ihnen als gute Inspiration für die Planung Ihrer Außenbeleuchtung am Haus und im Außenbereich dienen und somit hilfreich sein.

So bezeichnet man auch zueinander passende Außenbeleuchtungen:

  • Außenleuchten als Set-Angebot
  • Außenlampen im selben Design
  • Außenbeleuchtungen im selben Stil
  • zueinander passende Leuchten
  • optisch gleiche Außenlampen
  • Außenbeleuchtungs-Sets

Die unterschiedlichen Leuchtmittel für Außenbeleuchtungen

Die Wahl der richtigen Außenbeleuchtung mit den entsprechenden Leuchtmitteln ist für die Wirkung einer Lichtquelle nicht unwichtig. Zusätzlich zur Farbtemperatur spielen Energiesparen und Langlebigkeit eine immer größere Rolle. Seit dem Verbot der Glühbirne 2010 bietet gerade die LED-Technologie eine Vielfalt an Leuchtmitteln an. Seit diesem Zeitpunkt gewannen die LED-Leuchtmittel in Außenleuchten an Bedeutung. Gerade an einem Haus mit Garten ist die Beleuchtung sehr wichtig. Welche Leuchtmittel sind die richtigen für eine bestimmte Aufgabe? Bei der Beleuchtung am Haus, am Briefkasten oder im Garten sind zum einen das Design, aber vor allem die Leuchtkraft entscheidend. Der Run auf Halogenlampen ist zwar vorbei und seit 2018 werden sie auch nicht mehr produziert, dennoch gibt es sie im Handel. In der Ausführung mit dem althergebrachten Glühbirnenkolben und dem entsprechenden Lampensockel bieten die Xenon-Halogenlampen einen Ersatz zu Glühlampen, wie z. B. die Classic A 52W ES E27 klar Halogen Energie von Osram.

Energiesparlampen für moderne Außenleuchten

Derartige Lampen mit E14- und E27-Sockel bieten gegenüber der Glühlampe den Vorteil, dass sie bis zu 80 % weniger Energie verbrauchen und laut Angaben der Hersteller über eine Leuchtkraft von 6000 bis 150000 Betriebsstunden verfügen. Da wäre z. B. die Osram Dulux EL 20W. Allerdings hat sich auch der Geschmack bezüglich der Leuchtintensität geändert. Heute möchte kaum noch ein Hausbesitzer Kaltlicht als Leuchtquelle am Haus und Garten installieren. Daher gibt es die Energiesparlampen mit einem Warmlicht und einer Farbtemperatur von 2700 Kelvin. Dazu gehören z. B. die Energiesparlampen von Philips oder Swiss-Light. Bei Smart Home und Außenleuchten können diese Leuchtmittel auch verwendet werden. Energiesparlampen gibt es in verschiedenen Bauformen. Die Auswahl reicht von der Globe Glühbirne E27 bis zur Osram Dulux EL 20W. Nahezu alle dieser Energiesparlampen kann man problemlos wie eine Glühlampe in die Fassung drehen. Nur wenige Modelle benötigen für ihre Leuchtkraft ein Vorschaltgerät. Der Nachteil besteht darin, dass sie zum Teil größer sind als Glühbirnen und nicht in jede Leuchte passen. Hinzu kommt noch, dass sie eine gewisse Zeit benötigen, bis sie ihre volle Leuchtkraft erreicht haben. Sehr angesagt ist momentan die LED-Technologie. Die Leuchtdioden bringen mithilfe eines Halbleiterkristalls Licht in einem begrenzten Bereich. Diese LEDs gibt es auch mit dem bekannten E14- bzw. E27-Sockel. Interessant dabei ist die Lichtausbeute. Mit einer 4 Watt LED-Lampe wird eine Leuchtkraft von 36 Watt erreicht. Hier geben die Hersteller 10.000 bis 50.000 Betriebsstunden an. Eine Lösung für Außenleuchten mit historischem Charakter und Bewegungsmelder bietet der US-Hersteller ESCO. Diese Leuchtmittel sind mit einem herkömmlichen E27-Sockel ausgestattet, mit einer Leistung von 20 Watt und der Leuchtkraft einer 75 Watt Normalbirne. Für den Einsatz am Haus und im Garten sind für die meisten Leuchten Energiesparlampen mit einem Sockel E14 und E27 ausreichend oder es kommen Solarleuchten ohne Fassung zum Einsatz.

Außenbeleuchtungen mit und ohne festen Stromanschluss?

Freistehende Außenleuchte mit festen Stromanschluss
Freistehende Außenleuchte mit festen Stromanschluss

Sichere und helle Beleuchtung im Außenbereich, um Häuser und Gebäude herum, ist eine Angelegenheit, die einiges an Informationen benötigt, aber auch gut überlegt sein will. Umfassende Informationen, welche Möglichkeiten der Außenbeleuchtung es gibt, geben einen guten Überblick und die Möglichkeit, sich gemäß den individuellen Vorstellungen zu entscheiden. Beleuchtungskörper, die mit der LED-Technik ausgerüstet sind, zeichnen sich durch Energieeffizienz aus und eignen sich bestens für den Außenbereich. Sie sind langlebiger als die herkömmlichen Glühbirnen, nachhaltig und können zielgerichtet eingesetzt werden. Natürlich braucht die Außenbeleuchtung meistens auch einen sicheren Stromanschluss. Hierzu finden Sie einige sinnvolle Ausführungen im nächsten Absatz.

Außenbeleuchtung mit festem Stromanschluss

Wenn die Entscheidung für eine Außenbeleuchtung mit Stromanschluss getroffen wird, sollten die Kabel in den Wänden oder im Erdboden verlegt werden. Das ist nicht nur im Interesse der Sicherheit wichtig, sondern auch eine Ansichtssache, denn die Kabel verschwinden aus dem Blickfeld. Dabei ist zu beachten, dass für den Boden spezielle witterungsbeständige Kabel verwendet werden. Wege- und Gartenbeleuchtung gibt es auch mit integrierten Steckdosen, die sich für den Anschluss von elektrischen Gartengeräten eignen. Außenbeleuchtung mit festem Stromanschluss lässt sich mit einer Fernbedienung versehen. Diese Maßnahmen können Zeit und Strom sparen, denn das manuelle Ein- und Ausschalten entfällt. Integrierte Bewegungsmelder sorgen für zusätzliche Sicherheit. Um eine sichere und zeitgemäße Installation mit dem richtigen Material zu gewährleisten, ist es empfehlenswert, einen Fachbetrieb zu beauftragen. Wer Kosten sparen möchte, lässt sich am besten Angebote von mehreren Firmen erstellen und vergleicht diese. Dabei sollte beachtet werden, dass günstig nicht immer gut sein muss. Wichtig ist bei der Auswahl auch der Umfang der Arbeiten.

Außenbeleuchtung ohne festen Stromanschluss

Eine Außenbeleuchtung ohne Strom lässt sich mit einem Solarpanel realisieren. Damit bietet sich eine nachhaltige und auf lange Sicht kostengünstige Methode, um Haus, Gebäude und Grünflächen sicher und effektiv zu beleuchten. Das Solarpanel ist entweder in die Außenleuchte integriert, was oft bei kugelförmigen Außenleuchten der Fall ist. Oder im Lieferumfang befindet sich ein externes Solarpanel, dass sich flexibel ausrichten lässt. Das kann, muss aber kein Vorteil sein. Ein Solarpanel lädt sich tagsüber durch das Sonnenlicht auf und funktioniert ohne Strom oder Batterie. Das Ein- und Ausschalten richtet sich nach den Lichtverhältnissen und ist nicht flexibel. Die Solar-Außenleuchten sind vorwiegend mit Erdspießen versehen und lassen sich einfach an der gewünschten Stelle in den Boden stecken. Es gibt auch Varianten, die auf einem Sockel oder ähnlichem befestigt werden können. Solar-Außenleuchten müssen nicht unbedingt von einem Fachbetrieb angebracht werden. Sie lassen sich mit der Bedienungsanleitung problemlos an der Hauswand anbringen oder in den Garten integrieren. Wetterfeste Außenleuchten, die mit einem Erdspieß versehen sind, können im Garten einfach positioniert und bei Bedarf auch jederzeit umgesetzt werden.

Was sind Schutzarten und Schutzklassen bei Außenlampen und was bedeuten sie?

Diese beiden Bezeichnungen werden im Gebrauch häufig verwechselt. Was sie verbindet, ist die Tatsache, dass es bei beiden um die Sicherheit geht. Die Schutzarten haben vorbeugend etwas mit der elektrischen Betriebssicherheit zu tun. Sie enthalten Angaben über die geeigneten Umgebungsbedingungen für Leuchten und werden in IP-Kennzahlen (z. B. IP68, als höchste Schutzart) eingeordnet. Die 1. Zahl bezieht sich dabei auf den Grad des Schutzes vor Fremdkörper (z. B. Staub und Schmutz) und Berührung, die 2. Zahl auf den vor Wasser. Gibt es keine Angabe zu einem Bereich, steht dafür ein X (z. B. IP6X). Die Schutzklassen beinhalten Maßnahmen, mit denen Gefahren, die von elektrischen Betriebsmitteln ausgehen können (z. B. elektrischer Schlag), verhindert werden können. Bei der Anbringung von Außenlampen sollte man also unbedingt auf einige Schutzbezeichnungen achten, denn es gibt Lampen für den Außenbereich, die besondere Bedingungen zu erfüllen haben. Welchen Schutzindikator die jeweiligen Leuchten benötigen, geben in der Regel die Hersteller an. Für Leuchtmittel gibt es die Schutzklassen 0 - 3, die mit den römischen Zahlen 0 - III gekennzeichnet sind. Die Schutzklasse "0" steht dabei für die niedrigste Stufe und bedeutet: "kein besonderer Schutz". Sie verfügt nur über eine Basisisolierung und ist in Deutschland und Österreich gar nicht erst zugelassen. Schutzklasse II bedeutet, dass es eine doppelte Isolierung gibt, die z. B. zwischen Ausgangsspannung und Netzstromkreis befindlich ist und keine Verbindung zum Schutzleiter besitzt. Die Schutzklasse "III" steht für die höchste Form des Schutzes bei Berührungen. Hier existiert eine Gerätekleinspannung und es ist ein genormter Sicherheitstransformator vorhanden. Die Schutzklassen sagen folglich etwas darüber aus, ob die Außenlampen oder mit Klingelelement kombinierte Außenleuchten gegen Spritzwasser, Topfwasser, Strahlwasser geschützt sind, oder sogar ein kurzzeitiger kompletter Kontakt mit Wasser möglich wäre. Mehr dazu finden Sie auch im nächsten Absatz und im Außenleuchten-Magazin.

Welche besonderen Bedingungen gelten für eine sichere Außenbeleuchtung?

Da die Lampen im Außenbereich den Witterungsbedingungen, vor allem Niederschlägen, ausgesetzt sind, gelten für diese Lampen andere Bedingungen als für Lampen im Innenbereich, wo es mit den sogenannten Feuchtraumlampen für Bad und Küche zwar auch eine gewisse Besonderheit innerhalb der Innenraumleuchten gibt, die sich jedoch sehr deutlich von denen der Außenleuchten unterscheiden. Je nachdem, wo die Lampen im Außenbereich eingesetzt wird, dürfen sie dort ab einer Schutzart IP23 eingesetzt werden. Direkt unter einem Dachüberstand sind sie geschützt. Auf der sicheren Seite ist man ab einer Schutzart von IP44 (z. B. bei Tür- oder Terrassenleuchten). Strahler am Boden in unmittelbarer Nähe zum Haus benötigen die Schutzart IP65. Bodenstrahler, verteilt auf dem Grundstück und in der Nähe von einem Pool oder Teich, sollten die Schutzart IP67 aufweisen. Lampen, die unter Wasser angebracht werden sollen (z. B. als Pool- oder Teichbeleuchtung) benötigen die Schutzart IP68. Schlussendlich geht es um Ihre eigene Sicherheit und um die Ihrer Elektroinstallation. Dies gilt auch bei der Kombination von Briefkastenanlage und Außenleuchten. Schutzart und Schutzklasse sollten, entsprechend des Einsatzortes und Einsatzzweckes, nicht unterschritten werden. Werden alle Regeln bei der Installation der Außenlampen beachtet, steht der Verschönerung des Außenbereiches mit Außenbeleuchtung nichts mehr im Wege.

Außenbeleuchtung richtig pflegen und so ihren Wert erhalten

Gepflegte Designer-Außenleuchten in moderner Form
Gepflegte Designer-Außenleuchten in moderner Form

Damit die Außenbeleuchtung ihre Funktion störungsfrei ausführen kann, ist eine gute Reinigung von großer Bedeutung. Daher muss eine gründliche und regelmäßige Reinigung selbstverständlich sein. Einmal im Quartal sollte diese Aufgabe erledigt werden. Bei dieser Reinigung sind zunächst die Oberflächen zu reinigen. Dies kann mit warmem Wasser und einem milden Reiniger erfolgen. Dabei werden normale Verschmutzungen und Verfärbungen sanft und trotzdem gründlich entfernt. Für grob verfestigte Verschmutzungen werden stärkere Reiniger benötigt. Wiener Kalk kann dabei eine wertvolle Hilfe sein. Er sorgt dafür, dass die Oberflächen wieder glatt sind und Verkrustungen entfernt werden. Aber auch andere Reiniger mit sanften Scheuerpartikeln sind dieser Aufgabe gewachsen. Die quartalsmäßige Grundreinigung sollte einmal im Jahr mit einer gründlicheren Reinigung ergänzt werden. Dabei wird das Innere des Leuchtkörpers feucht ausgewischt. Auch hier kommen warmes Wasser und ein milder Reiniger zum Einsatz. Diese gründliche Reinigung sorgt für eine höhere Lichtausbeute. Gut gepflegte Beleuchtungen brauchen keine zu starken, energieineffizienten Leuchtmittel. Die Pflege der Beleuchtung hat zudem einen positiven Einfluss auf die gepflegte Optik des Anwesens. Das betrifft vor allem die Beleuchtungssysteme, die direkt am Eingang angebracht sind. Ihr Zustand trägt sehr stark zu einer positiven Wahrnehmung des gesamten Gebäudes bei. Bei einer gepflegten Außenbeleuchtung hält sich die Korrosion in Grenzen. Schmutz kann sich nicht festsetzen und verhärten. Durch die Reinigung wird auch dem Flugrost vorgebeugt. Bei Edelstahlleuchten ist das ein Problem, das nicht von der Leuchte selbst stammt, sie aber unschön verfärben kann. Durch eine gründliche und gute Pflege erhöht sich die Nutzungsdauer der Leuchten erheblich. Sie bleiben nicht nur länger funktionsfähig, sondern auch sehr ansehnlich. Dadurch wird ein vorzeitiger Austausch mit den damit verbundenen Kosten vermieden. Die quartalsmäßige Reinigung der hochwertigen Außenbeleuchtung ist daher eine Aufgabe, die großen Nutzen bringt. Weitere Hinweise zur optimalen Pflege der Außenleuchten finden Sie auch im Licht-Magazin dieser Seite.

Beschädigte Außenbeleuchtungen - das kann man reparieren

Wenn die Außenbeleuchtung beschädigt ist, dann ist zumeist nicht der Lampenkörper selbst betroffen, sondern die verbauten Details. Daher sind Schäden am Leuchtkörper und am Bewegungsmelder nicht selten anzutreffen. Defekte Leuchtmittel sind ebenfalls ein Problem, das behoben werden muss. Ihr Austausch gehört deshalb zu den üblichen Aufgaben bei der Wartung und Instandhaltung. Selbst die Stromzufuhr selbst ist nicht vor Beschädigungen gefeit. All diese Beschädigungen sind für den größten Teil der notwendigen Reparaturen verantwortlich. Bevor jedoch mit der Reparatur begonnen wird, sollte zunächst das Problem festgestellt werden. Danach stellt sich die Frage, ob der Schaden vielleicht ein Fall für die Versicherung sein kann. Gewerbliche und private Versicherungen decken manchen Schäden ab, daher lohnt sich ein Blick in die Police. Sie gibt Aufschluss darüber, ob ein Schaden von der Versicherung erstattet wird.

Das lässt sich an einer Außenbeleuchtung einfach selbst reparieren

Der Leuchtkörper ist ein wichtiger Teil des Beleuchtungssystems. Wenn er zu stark beschädigt ist, sollte er so schnell wie möglich ersetzt werden. Dieser Austausch dient nicht nur der Optik, sondern schützt das Leuchtmittel vor Beschädigungen. Bewegungsmelder sind ebenfalls störungsanfällig. Manchmal reicht es, ein Spinnennetz zu entfernen, manchmal ist aber auch ein Austausch nötig. Leuchtmittel gehören zu den Teilen der Beleuchtung, die am häufigsten ausgewechselt werden müssen. Daher lohnt es sich immer, dafür zu sorgen, dass stets Ersatz zur Hand ist. So kann die Schadensbehebung ohne jeden Zeitverzug erfolgen. Bei modernen Außenleuchten in klassischer Form ist das Leuchtmittel meist gut zugänglich. Bei Schäden an der Stromzufuhr ist Vorsicht geboten! Kleine Schäden in der Verkabelung können selbst repariert werden. Bei größeren Problemen mit den Leitungen sollte ein Fachmann hinzugezogen werden. In diesem Bereich sind in jeden Fall Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. Bei Beleuchtungsschäden sollten Ersatzteile vorzugsweise beim Hersteller bestellt werden. So wird gewährleistet, dass die Beleuchtung nach der Reparatur störungsfrei in Betrieb genommen werden kann. Kleinere Lackschäden bei farbigen Leuchten lassen sich selbst beseitigen. Die normierten RAL-Farben lassen es zu, leicht den passenden Reparaturlack zu finden.

Wenn die Beschädigung der Außenlampe zu stark ist

Bei größeren und umfassenden Beschädigungen ist es oft ratsam, die beschädigte Leuchte beim Hersteller einzusenden. In diesen Fällen sollte vor der Reparatur in jedem Fall ein Kostenvoranschlag eingeholt werden, um zu verhindern, dass die Reparaturkosten die Neuanschaffungskosten übertreffen. Bei sehr hochwertigen Außenleuchten ist die Reparatur trotzdem zumeist die beste Option, denn hier sind die Kosten der Neuanschaffung beträchtlich. Beim Austausch der Leuchtmittel stellt sich zudem die Frage der Entsorgung. Die aus Metall und Glas bestehenden Leuchtmittel können im Restmüll entsorgt oder bei einem Wertstoffhof abgegeben werden. Durch diese fachgerechte Entsorgung können Rohstoffe zurückgewonnen und mögliche Umweltschäden vermieden werden.

Das Licht-Magazin von Cenator®

Das Magazin für moderne Außenbeleuchtungen von Außenleuchten.com

Das Licht-Magazin von Cenator® birgt eine Online-Beratung für alle, die sich für Außenbeleuchtung interessieren oder bereits mit der Planung und Umsetzung einer passenden Beleuchtung, am und um ein Gebäude herum, befasst sind. Es ist nicht nur für Hausbesitzer und alle, die es werden wollen, informativ und inspirierend. Das gilt für Einfamilien- und Mehrfamilienhäuser, gewerbliche Gebäude sowie für Grünanlagen. Laien, die sich bisher noch nicht mit den Möglichkeiten einer Außenbeleuchtung für ein Haus, Gebäude oder Garten beschäftigt haben, erhalten ebenso eine kompetente und unabhängige Beratung, wie bereits erfahrene Interessenten, die eine vorhandene Außenbeleuchtung ersetzen oder erweitern möchten. Sie erhalten beim Anschauen und Lesen des Magazins Inspirationen und Vorschläge, die hilfreich sein können, wenn es die Arten von Außenbeleuchtungen geht. Die Kombination von ansprechenden Fotos mit informativen Texten wirkt dabei besonders anschaulich und lässt sich so besser selber umsetzen.

Moderne Qualitäts-Außenleuchten werten das Umfeld auf

Das Cenator® Magazin informiert speziell über Außenleuchten, geht jedoch ebenso auf Accessoires, wie Briefkästen und Hausnummern, ein. Techniken, die mit Sensoren funktionieren und Fachausdrücke, wie Dämmerungsschalter, Pollerleuchten, Lichtstelen und Bodeneinbaustrahler werden erläutert. Es gibt Ratschläge, welche der Beleuchtungen für welchen Zweck am besten geeignet sind. Die Beratung hilft Interessenten dabei, eigene Vorstellungen, wie die Außenbeleuchtung des betreffenden Objekts aussehen soll, zu vervollkommnen. Ebenso werden Impulse gegeben, die inspirierend auf die Planung der anstehenden Installation einer Außenbeleuchtung wirken. Die hochwertigen Materialien, aus denen die Beleuchtungskörper und Accessoires vorwiegend hergestellt werden, gewährleisten eine gleichbleibende Qualität sowie außergewöhnliche Langlebigkeit. Leuchten aus hochwertigen Materialien und hochwertigem Glas werden in diversen Ausführungen und Formen angeboten. Im Licht-Magazin von Cenator® wird der Sinn und Zweck erläutert, warum unterschiedliche Leuchten zum Einsatz kommen sollten und wie sie am besten mit dem betreffenden Gebäude harmonieren. Dabei spielt nicht nur das Aussehen, sondern auch der Leuchteffekt eine Rolle.

Gestaltungsbeispiele von Außenbeleuchtungen oft besser als trockene Erläuterungen

Die Fotos im Magazin geben einen Einblick in die Vielfalt der angebotenen Leuchtkörper, die optimal in die Außengestaltung eines Gebäudes integriert werden. Designer-Leuchten aus Edelstahl ergänzen Einzel- oder Mehrfamilienhäuser im modernen Stil. Ein Briefkasten aus Edelstahl passt optimal dazu, sieht edel aus und ist langlebig. Indirekte Beleuchtung lässt ein Einfamilienhaus im Dunkeln ebenso hell erstrahlen, wie ein Gebäude, das auch gewerblich genutzt wird. Zylinderförmige Leuchten aus Edelstahl und Milchglas schaffen einen sicheren und hell erleuchteten Weg zum Haus oder in den Garten, wenn es dunkel ist. Strahler und Spots lassen den Garten in der Dunkelheit fast magisch erscheinen und sorgen dafür, dass Gewerbeobjekte in der Nacht gut im Auge zu behalten sind. Eine hochwertige und gut sichtbare wetterfeste Außenbeleuchtung mit einer integrierten Hausnummer führt auch im Dunkeln zur richtigen Adresse.

Jeden Monat aktuelle Informationen zum Thema Außenbeleuchtungen:

Sie suchen immer die neuesten Informationen zu den verschiedensten Außenleuchten-Bauformen und Materialien als informative Kurznachrichten zusammengefasst?

Wo können Sie die hochwertige Außenlampen aus deutscher Fertigung bestellen?

Für eine Außenlampen-Bestellung nutzen Sie bitte direkt den Zugang zum Außenleuchten-Onlineshop. Diesen finden Sie oberhalb dieser Infoseite mit der Bezeichnung "zum Onlineshop". Gerne helfen Ihnen unsere Servicemitarbeiter bei der Auswahl der passenden Außenbeleuchtung. Bei Fragen kontaktieren Sie uns per Email unter info@cenator.de oder telefonisch unter 0340 / 65019643. Wir finden die passgenaue Lösung für Ihre Wunsch-Außenbeleuchtung!