Kompakte Bauform von Außenleuchten mit Bewegungssensor und Halogenlampen als Zusatzausstattung

Leuchten mit eingebautem Sensor lassen sich sinnvoll im Außenbereich einsetzen, so zum Beispiel im Hauseingangsbereich, an Gartenwegen, in Tor- und Garageneinfahrten oder an der Kellertür an der Rückseite des Hauses. Überall dort, wo kein Dauerlicht nötig ist, spenden die Außenleuchten mit Bewegungssensor Licht, sobald sich etwas in ihrem Erfassungsradius bewegt. Diese Außenleuchten sparen Strom, und viele Parameter lassen sich individuell einstellen. In diesem Shop finden Sie viele Leuchten mit dieser Zusatzausstattung. Alle Modelle sind aus pflegeleichtem Edelstahl und werden in Deutschland hergestellt. Neben den herkömmlichen Glühbirnen, die mittlerweile bereits als Auslaufmodell gelten, werden seit etwa 20 Jahren immer häufiger Halogenlampen verwendet. Die äußerst kompakte Bauform dieser Leuchtmittel gewährt auch schwer zugänglichen Winkeln eine ideale Ausleuchtung. Zudem werden Halogenlampen aufgrund ihrer flexiblen Einsatzmöglichkeiten und ihres sehr klaren Lichtes vielfach geschätzt. Weiterhin stellen sie in gewissen Fällen im Vergleich mit anderen Beleuchtungsvarianten eine kostengünstige Lösung dar.

Optimale Lichtausbeute bei Außenlampen

Von ihrem Aufbau her unterscheiden sich die Halogenlampen kaum von den klassischen Glühbirnen.  Auch sie verfügen über einen Glühdraht aus dem chemischen Element Wolfram, der von einem Glaskolben umfasst ist. Im Gegensatz zu den normalen Leuchtmitteln wird bei diesen jedoch Halogen Gas unter Einwirkung von Druck in den Glaskolben gefüllt. Zumeist handelt es sich hierbei um Brom- oder Iod-Gas, welche bei hohen Temperaturen einen bestimmten chemischen Prozess direkt im Leuchtmittel in Gang setzen. Dieser spezielle Vorgang ermöglicht eine etwa doppelt bis dreifache längere Lebensdauer der Halogenlampen gegenüber herkömmlicher Glühlampen, und eine rund 25 bis 35 Prozent bessere Lichtausbeute. Was praktisch bedeutet, dass das Licht einer 42 Watt Halogenlampe dem Licht einer 60 Watt herkömmlichen Glühlampe entspricht – somit wird der Stromverbrauch bereits deutlich vermindert. Nicht nur die optimale Lichtausbeute spricht für Halogenlampen, sondern auch ihre gute Farbwiedergabe. Ebenso wie normale Glühbirnen leisten Halogenlampen den idealen Farbwiedergabeindex von 100. Dieser Index gibt an, ob Außenlampen natürliche Farben so erscheinen lassen, wie das menschliche Auge dies vom naturgemäßen Sonnenlicht her gewohnt ist. Einige Energiesparlampen weisen hierbei gewisse Defizite auf - Halogenglühlampen jedoch nicht.

Danach wird auch gesucht:

  • kompakte Bauform von modernen Außenlampen
  • Halogenlampen bei Wandleuchten verwenden
  • optimale Lichtausbeute von Außenleuchten
  • Zusatzausstattung von Wandleuchten

Halogenlampen mit Schienensystemen um im Wohnbereich vieles zu arrangieren

Trotz der häufig sinnvoll verwendeten Energiesparlampen (ESL-Modelle) gibt es auch Verwendungszwecke, bei denen eine Beleuchtung durch Halogenlampen die kostengünstigere Lösung darstellt. Denn bei Weitem finden sich nicht für jeden Beleuchtungszweck die passenden und geeigneten Energiesparlampen. An Stellen oder Räumen, wo seltener und nur kurzfristig helles Licht nötig ist, wie beispielsweise im Eingangsbereich einer Wohnung, an einer Haustür, in einem Gäste-WC oder auf einem Speicher, der zum Aufhängen der Wäsche genutzt wird, erweisen sich Halogenlampen in der Regel als sinnvoller, man denke dabei nur an die Lampen mit Bewegungssensor. Aufgrund der hohen Flexibilität können Halogenlampen im Grunde genommen den jeweiligen speziellen Anforderungen angepasst werden. Im Unterschied zu Energiesparlampen sind sie in allen unterschiedlichen Variationen dimmbar: Die Verteilung des Lichtes lässt sich viel genauer steuern und einrichten um eine perfekte Ausleuchtung zu erzielen. Mit den modernen und sehr beliebten Strahler- oder Schienensystemen läßt sich sogar auch im Wohnbereich vieles arrangieren. Ob die Verwendung von Halogenlampen auf Dauer wirklich günstiger kommt, kann sich jedoch nur bei Bedarf einschätzen und entscheiden lassen.

Niedervolt-Halogenlampen bei Wandleuchten verwenden

Halogenlampen lassen sich grundsätzlich in zwei verschiedene Haupttypen unterscheiden: Zum einen in Netzspannungs-Lampen mit  230 Volt, zum anderen in Niedervolt-Lampen mit 12 Volt. Diese Niedervolt-Halogenlampen arbeiten im Allgemeinen mit einem Transformator, welcher die Netzspannung auf 12 Volt reduziert.

Wo kann man hochwertige Briefkastenanlagen bestellen?

Kompakte Bauform von Außenleuchten mit Bewegungssensor und Halogenlampen als Zusatzausstattung - aus dem Cenator® Sortiment können Sie einfach im Onlineshop bestellen. Oberhalb dieser Informationsseite finden Sie den Online-Shopzugang - der Sie zu allen angebotenen Außenbeleuchtungen führt und Ihnen einen Gesamtübersicht über alle Außenleuchten bietet.