Technisch ausgereifte Funktionalität mit speziellen Außenleuchten für die Fassade

Besonders schöne Hausfassaden kann man mit Fassadenbeleuchtungen gut zur Geltung bringen und Farbakzente setzen. Hier gibt es viele Möglichkeiten, um das Haus ins rechte Licht zu rücken. Fassaden lassen sich von unten anstrahlen, zum Beispiel mit Einbau-Strahlern, die im Boden eingelassen sind. Diese speziellen Außenleuchten kann man aber auch direkt an der Fassade befestigen, so dass das Licht von oben oder seitlich strahlt. Mit einer Fassadenbeleuchtung kann man ganz gezielt Akzente setzen. In der Übersicht erhalten Sie weitere Infos und Angebote zu Leuchten aus Edelstahl in Deutschland produziert.

Standleuchten für Zugangswege zur nachträglichen Erweiterung

Ein immer wiederkehrendes, immer neues und interessantes Thema ist die Beleuchtung der Wohnbereichen. Dazu zählen nicht nur die Wohnräume, sondern auch das Drumherum, die Hülle des Hauses, Zugangswege sowie der Garten kann mit Standleuchten beleuchtet werden. Was häufig unterschätzt wird ist die Tatsache, dass es sich dabei auch um ein sehr wichtiges, aber leider oft vernachlässigtes Thema handelt. Das gilt ebenso für den privaten wie auch für den kommunalen oder öffentlichen Bereich. Egal, ob es sich um die Planung bzw. das Bauen eines neuen Hauses handelt oder um die nachträgliche Erweiterung, Renovierung oder Neugestaltung einer Immobilie. Bedenken sollte man in jedem Fall, dass der Beleuchtung gerade im Außenbereich mehrere Aspekte zukommen und Berücksichtigung finden. Schon bei dem Hauptgrund für eine Außenbeleuchtung, nämlich den Weg bei Dunkelheit erkennbar zu machen, lassen sich sehr unterschiedliche Ansätze finden.

Leuchtende Steine werden auf Treppenabsätzen als Dekoration gelegt

Eine 100- oder gar 200-Watt Glühbirne in einem einfachen, unten offenen Schirm über dem Fußweg oder dem Eingang vermag zwar viel Licht auf den Boden zu bringen, birgt aber unter Umständen eine Reihe von Gefahren. So kann etwa durch einen Blick nach oben in die Lampe eine Blendwirkung eintreten, die für kurze Momente zur "Blindheit" führt. Oder es entstehen so harte Schlagschatten durch Stufen, Geländer oder Steine, die für nicht 100% sehfähige Menschen eher gefährlich als "erhellend" werden können. Beim Transport von sperrigen Gegenständen hat schon manche Lampe über dem Weg oder dem Eingang das "Zeitliche gesegnet". Auf Treppenabsätzen kommen beleuchtete steine als Dekoration zum Einsatz, denn hier werden bei Dunkelheit die Stufen passen gesehen. Außerdem sehen solche Lampen nicht gerade attraktiv oder auch nur schön aus; sie passen oft nicht in das Gesamtbild des Hauses beziehungsweise des Grundstückes. In einem solchen Fall könnte man sich doch sehr gut eine indirekte Beleuchtung, bestehend aus mehreren Brennstellen, mit weichem Licht und mehreren Leuchtkegeln am Boden vorstellen. Gegebenenfalls ausgerüstet mit einem Lichtsensor oder Bewegungsmelder und einem netten Design lassen sich solche Lampen zusätzlich als individuelle Glanzpunkte des gesamten Hauses nutzen.

Danach wird auch gesucht:

  • gute Außenlampen technisch ausgereift
  • Außenstrahler auf Treppenabsätzen
  • Standleuchten zur nachträglichen Erweiterung
  • spezielle Außenleuchten für die Fassade

Eine Fassadenbeleuchtung kann mit Außenstrahler gut realisiert werden

Leider sieht man auch hier immer wieder, dass dem Thema Fassadenbeleuchtung viel zu wenig Beachtung geschenkt wird. Auch dabei gilt wie im privaten Bereich, dass solche Außenlichtanlagen zumindest zwei Bedeutungen haben sollten. Zum einen natürlich die Ausleuchtung bestimmter Bereiche und damit einen Beitrag zur Sicherheit leisten. Zum anderen kann aber auch hier die Beleuchtung als Werbung für einen Stadtteil, einen Wohnbereich, eine Neubausiedlung usw. eingesetzt werden. Außenstrahler können die Fassade von unten nach oben ins rechte Licht rücken. Eine einfache Bogenlampe erfüllt zwar auch ihren Zweck, strahlt aber nur ein kaltes, hartes Licht aus, das gegebenenfalls aber die gleichen Nachteile besitzt wie oben bereits beschreiben - siehe Schlagschatten. Darüber hinaus können mit solchen Lampen keine individuellen Bedingungen, wie nachträglich gebaute Fahrradschuppen, Gartenhütten, Garagen, Carports, gewachsene Bäume und Sträucher berücksichtigt werden. Es entstehen die so genannten dunklen Ecken.

Gute Außenlampen stehen für Funktionalität und Sicherheit

Gerade bei größeren Wohneinheiten gilt es besonders daran zu denken, dass die Bewohner und Besucher nicht immer jung, sportlich, gesund und voll seh- bzw. gehfähig sind. Dazu sind die Wege, Treppen und so weiter, nicht immer im gleichen Idealzustand, nämlich trocken und sauber, hier sollten Außenlampen mit viel Lichtausbeute zum Einsatz kommen. Für Rollator- bzw. Rollstuhlbenutzer, die zwangsweise einen anderen Blickwinkel besitzen, sieht mancher beleuchtete Weg ein wenig anderes aus und auch deswegen gilt es, bei Planung und Umsetzung einer Außenlichtanlage auch daran zu denken. Gute, technisch ausgereifte Funktionalität und Sicherheit beim Thema Außenbeleuchtung bzw. Fassadenbeleuchtung ist ausgesprochen wichtig. Begriffe wie Ästhetik, Schönheit, Geschmack, Gestaltung, Design sollten aber ebenso Berücksichtigung finden wie eine individuelle Umsetzung oder persönliche Prioritäten.

Wo kann man hochwertige Briefkastenanlagen bestellen?

Technisch ausgereifte Funktionalität mit speziellen Außenleuchten für die Fassade - aus dem Cenator® Sortiment können Sie einfach im Onlineshop bestellen. Oberhalb dieser Informationsseite finden Sie den Online-Shopzugang - der Sie zu allen angebotenen Außenbeleuchtungen führt und Ihnen einen Gesamtübersicht über alle Außenleuchten bietet.